News und Aktuelles 2013

Swiss Golf Amateur

Mit dem Team knapp den Sieg verpasst

D.A. Weibering Intercollegiate
Samstag 21. September 2013: Um einen Schlag verpasste Purdue den Sieg am Weibering Invitational. Purdue war das einzige Team, welches alle Spieler in den Top 40 klassiert hatte. Philippe konnte zwar keine Akzente setzen, liefert aber in allen drei Runden ein zählbares Resultat für das Team. Mit den 2 Birdies auf den letzten 3 Löchern sicherte er dem Team den 2. Rang. (ras) D.A. Weibering Intercollegiate

Vize Schweizer Meister im Strokeplay

Omnium
Montag 29. Juli 2013: Zum zweiten Mal in Folge sicherte ich mir den Vize Schweizer Meistertitel. Nach 11 Stunden und 36 Löchern mit nur zwanzig Minuten Pause und einem einstündigen Unterbruch wegen eines Gewitters erkämpfte ich mir mit Runden von 70/68/74/68 den 2. Rang. Omnium

Für die Einzel-EM der Amateure in Barcelona qualifiziert

European Amateur Championship
Donnerstag 18. Juli 2013: Vom 7. - 10. August findet auf dem Real Club de Golf El Prat ausserhalb von Barcelona die Einzel-EM statt. Ich freue mich auf den bevorstehenden Titelwettkampf. European Amateur Championship

Für die Team Europameisterschaft 2013 nominiert

Mittwoch 26. Juni 2013: Zusammen mit Amacher, Dobias, Eggenberger, Iten und Rusch wurde ich für die Team EM der Amateure in Dänemark vom 6. - 14. Juli aufgeboten. European Team Championship

2. Rang am Turkish Amateur Open

Montag 3. Juni 2013: Nach meinem klaren Sieg letzte Woche am Championnat du Bâle erkämpfte ich mir in der letzten Runde den 2. Rang. Turkish Open Amateur Championship

Erstes Amateur Turnier gewonnen.

Sonntag 26. Mai 2013: Mit einer guten letzten Runde an der Basler Meisterschaft konnte ich mein erstes Amateur Turnier in der Schweiz gewinnen. Championnat du Bâle

Abschied von der Schweiz

Montag 1. April 2013: Ab August spiele ich in der NCAA Div I ! Studium und Golf unter einem Hut! Ich habe mich entschlossen, mein Studium früher als geplant in den Staaten aufzunehmen. Mein ursprüngliches Ziel war es, die Schule schnellstmöglich abzuschliessen und dann auf Golf zu setzen. Was ich auch tat. Mit 17 hatte ich meinen Abschluss in der Tasche. So trainiere ich seit Juni 2012 praktisch den ganzen Tag, jedoch meist alleine. Ich besuche oft für mehrere Tage Günter Kessler in Düsseldorf, um weiter Fortschritte zu machen. Sie kamen, mit ihnen aber auch die Angebote aus den Staaten, besser und verlockender als je zuvor.Gleichzeitig merkte ich aber auch wie viel es noch braucht, um auf die Tour zukommen. Um mich weiter zu entwickeln, um zu reifen, brauche ich den täglichen Austausch, den Wettkampf unter Gleichgesinnten. Dies sind Voraussetzungen und Bedingungen, die hier in der Schweiz fehlen und die ich hier in nächster Zeit nicht finden werde. Auch die Fortschritte im Verband werden in den nächsten Jahren die Situation kaum verbessern, so dass ich auch weiterhin vorwiegend auf mich alleine gestellt sein würde. Gesamthaft gesehen bietet Purdue für mich jedoch das am besten ausgeglichenste und nachhaltigste Angebot. Die Uni verfügt mit Devon Brouse über einen sehr erfahrenen Coach, dessen Schützlinge bereits über 25 Mal auf der Tour gewonnen haben. Die Anlage auf dem Campus bietet mit zwei völlig unterschiedlichen Plätzen und seinen zahlreichen Shortgameareas die besten Trainingsmöglichkeiten. Auch ist das Betreuungsteam in Bezug auf Trainingsgestaltung und -methodik auf bestem internationalem Standard. Das Wetter ist zwar ähnlich wie in der Schweiz, jedoch mit weniger Schnee, das ist mir bewusst, doch denke ich, eine kleine Auszeit im Winter, um aufzutanken und mich aufs Studium zu konzentrieren, kann nicht schaden. Ausserdem ist Florida nur 2.5 Flugstunden entfernt. Ich bin überzeugt, mit Purdue hab ich die Uni gefunden, in welcher ich nicht nur einen sehr guten Abschluss in Wirtschaft und Psychologie bekomme, sondern mich in einem Top Umfeld auch golferisch weiter entwickeln kann, um eines Tages den Sprung zu den Profis zu schaffen.

64! Low round am Dixi Amateur

Mittwoch 9. Januar 2013: Lange hatte Philippe darauf gewartet, hat hart dafür trainiert! Ausgerechnet auf dem Heron Bay, wo auch schon die Honda Classic ausgetragen wurde, gelingt Philippe seine beste Runde seiner noch jungen Karriere. Mit 64 Schlägen, acht Schlägen unter Par, spielt Philippe die beste Runde des zweiten Turniertages. Dixie Amateur

Impressum
© Philipp Schweizer. All Rights Reserved. · Powered by Side by Side